Dienstag, 26. Mai 2015

Regenbogen-Ecken-Kiara


In der zweiten Woche von Let's Farbenmix bei Nelli bin ich nur mit einem Kind dabei, aber dafür bin ich nicht so spät dran wie in der ersten Woche. Ich habe meinem Fast-Teenie noch eine "Kiara" genäht - da waren schon die winterlichen Langarm-Versionen sehr beliebt, deshalb haben wir da jetzt ein Kleid mit kurzen Ärmeln nachgelegt. :-)
Vor einigen Wochen habe ich in den Farbenmix-Inspirationen die tolle Idee entdeckt, "Kiara" mit Godets zum Drehkleid aufzupeppen - das musste ich unbedingt nachnähen.


Glücklicherweise war meine Tochter meinen Plänen nicht abgeneigt ... und auch beim Farbschema treffen wir uns nach wie vor ganz gut in der Mitte: Schwarz und Regenbogen.
Bei den Fotos nehme ich, was ich bekommen kann. ;-) Bin ganz happy, dass ich sogar eine Vorführung des Dreh-Effektes gekriegt habe ... auf den Hintergrund konnten wir da nicht mehr achten, so viel Zeit schenkt sie mir dann auch wieder nicht. *g*


Immerhin konnten wir die einzigen zwei Minuten Sonnenschein des Tages für diese Bilder nutzen.


Verlinkt bei Let's Farbenmix, Creadienstag und Teenspoint.

Freitag, 22. Mai 2015

Kaffe Fassett Beach Bags


Vorgestern schon angekündigt ... zum Wochenende zeige ich euch noch die leuchtenden Kaffe-Fassett-Badetaschen, an denen ich vorm Let's Farbenmix einige Tage gewerkt hatte.
Bei meinem letzten größeren Quilt-Projekt waren einige ungeliebte Stoffe übrig geblieben, die meine Auftraggeberin zunächst für die Decke ausgesucht, dann aber doch rausgewählt hatte. Die wollten wir nun teilweise als Innenstoffe für Taschen verwerten und so habe ich zwei große Beach Bags nach Wunsch genäht - eine "Pernille" von Farbenmix und eine "Hanny" von ki-ba-doo.


Die "Pernille" ist mein Liebling geworden, die hätte ich sehr gerne selbst behalten, deshalb gibt es von ihr deutlich mehr Fotos zu sehen. ;-) Regenbogen auf beiden Seiten mit goldenen Akzenten ... das knallt ziemlich, aber ich mag es sehr.


Auf die geflochteten Träger habe ich auf Wunsch der Auftraggeberin verzichtet, aber sonst ist so gut wie alles original wie im Schnitt.


Wie schon bei meiner ersten Pernille, die ich im Sommer 2013 genäht hatte,  habe ich für die Außentasche ein Netz verwendet. Bei unserer eigenen Tasche werden darin Muscheln und andere Schätze vom Strand mit nach Hause gebracht.


Hier ist noch ein Foto von innen - dieser weiß-blau gemusterte Stoff ("Folk Art") sollte in meinem letzten Quilt eigentlich recht prominent vorkommen, aber dann ... doch nicht. ;-) Zum Glück, denn mir hätte er in der Decke auch nicht so recht gefallen. In den beiden Taschen stört er mich dagegen überhaupt nicht.


Die zweite Tasche, "Hanny", kommt vergleichsweise schlicht daher, die habe ich eher Ton in Ton Blau/Türkis/Lila/Grün gehalten.
Zu meiner Überraschung war sie deutlich schneller genäht als die Pernille, trotz Reißverschluss oben. Hier habe ich aber auch weniger gepatcht und es gibt keine aufwändige Außentasche.
[Wie schon bei früherer Gelegenheit geschrieben - sorry für die nicht allzu guten Fotos - mein Computer ist immer noch die alte kaputte Kiste, deshalb mache ich meine Bilder und Einträge hier derzeit mit dem iPad und da ist die Qualität doch anders als mit einer Spiegelreflexkamera. Aber besser solche Beiträge als gar keine, denke ich mir.]


Habt ein feines und/oder gemütliches (bei uns soll das Wetter ja schrecklich werden) Pfingstwochenende!

Donnerstag, 21. Mai 2015

Let's Farbenmix: Katzen-Rosita


Very Last Minute habe ich nun noch ein Shirt für meine Zehnjährige genäht - geht ja nicht, dass das arme Kind shirtlos bleibt und nur die große Schwester beim ersten Teil von Nells Let's Farbenmix benäht wird.


Hier habe ich sogar einen Farbenmix-Schnitt von Bienvenido Colorido verwendet, "Rosita", wenn ich auch zugeben muss, dass ich ein paar Änderungen eingebaut habe, damit mein Mädel mit dem Ergebnis zufrieden ist.
F ist nur noch sehr schwer zu benähen - sie ist sehr groß und eher kräftig, enge Kleidung findet sie schnell unbequem, weite Kleidung findet sie schnell hässlich ... zu bunt darf es bitte nicht mehr sein, bloß keine Regenbögen ;-) ... da gibt es viel zu beachten.


Rosita habe ich vor einem Jahr schon einmal für sie versucht, damals in 158/164, und da ist der Schnitt, obwohl er mir soo gut gefiel, leider glatt durchgefallen bei ihr: Vor allem der Ausschnitt war ihr viel zu weit und unter den Armen hatte sie viel zu wenig Platz.
Deshalb habe ich diesmal 170/176 gewählt, den Halsausschnitt verkleinert (Kapuze darf ich leider nicht) und dann - größte Änderung - ein gut sitzendes Shirt von ihr auf Vorder- und Rückenteil gelegt und den Armausschnitt von dort abgezeichnet. Die Ärmel habe ich von der Webware-Version übernommen und an den Seiten noch leicht verlängert, damit sie in die neue Armkugel passen.


Mit diesen Anpassungen haben wir nun, nach Monaten, das erste genähte Shirt, das F so richtig BEQUEM findet. Yeah! Ich freu mich sehr!!


Bei der farblichen Gestaltung habe ich wieder, wie gestern schon bei der Schwester, ein bisschen betteln müssen, um doch noch auf meine Kosten zu kommen (sonst wäre das Shirt uni grau oder lila geworden), aber immerhin, Katzen dürfen noch jederzeit sein. :-)


Verlinkt bei Let's Farbenmix Woche 1.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Let's Farbenmix: Regenbogen-Hirschkäfer


Uff, beinahe hätte ich es nicht mehr geschafft, bei der ersten Woche von Nells Let's Farbenmix Sew Along mitzumachen, das geht ja gar nicht. ;-) Zwei aufwändige Taschenprojekte haben mich bis heute Mittag in Beschlag genommen - die zeige ich euch dann vielleicht am Freitag. Jedenfalls konnte ich erst am späten Nachmittag mit meinem Shirt-Projekt für die Große beginnen. 


Sicher hab ich es schon das eine oder andere Mal erwähnt -  sie ist eine große Insektenfreundin. Diese Woche nun habe ich zufällig auf Instagram ein fantastisches Shirt von Elke @ellepuls bewundert, die große rosa Hirschkäfer auf ein weißes Shirt gedruckt hatte. Ebenfalls zufällig hatten wir gerade erst am Samstag einen riiiiesigen Hirschkäfer bei uns im Garten gefunden, sehr zu unser aller Begeisterung (naja, jedenfalls L und ich waren sehr, sehr begeistert) ... und ebenfalls und weiterhin zufällig (naja, nicht ganz, siehe Insektenliebe und so) haben wir genau diese Hirschkäfer-Schablone von Stoff&Stil, die Elke verwendet hatte, zuhause liegen. 
Ich hab natürlich gleich Regenbogen-Hirschkäfer vor meinem geistigen Auge gesehen, eh klar. Und L war zum Glück einverstanden.


Das Shirt ist eine "Joana" in XS ... aus den klassischen Kinderschnitten ist meine große Tochter mit 12 leider schon rausgewachsen, nur die Teenie-Schnitte passen noch in der größten Größe (aktuell ist sie 165 cm groß). Und wunderbarerweise durfte ich sogar Regenbogenärmel drannähen - erst hatten wir uns noch auf Grau verständigt gehabt, aber beim zweiten Nachfragen hab ich doch noch ein OK bekommen. *freu*
Extra wunderbar war dann, dass ich beim Suchen im Garten Freund Hirschkäfer wieder entdeckt habe. :-))
Das ist zwar für ihn nicht soo günstig, denn Hirschkäfer ernähren sich vom Saft aus Eichenästen - und in unserem Garten steht leider keine Eiche -, aber fürs Fotografieren und für die Motivation war es hervorragend.





Verlinkt bei Let's Farbenmix und bei Teenspoint.

Dienstag, 12. Mai 2015

Pferde-Elodie mal zwei


Hier sind wieder mal zwei Kleider, die ich für zwei Schwestern nähen durfte - "Elodie" von Farbenmix einmal recht groß in 134/140 und einmal ganz klein im 86/92, so süß! Zum Thema "Pferde" mit Türkis durfte ich mich austoben und habe auf jedes Kleid acht Applis gepackt, eine Menge Arbeit! ;-)
Schade, dass ich die Kleider nicht an den Mädchen beim Drehen sehen kann ... sieht bestimmt zuckersüß aus.


Verlinkt beim Creadienstag.

Montag, 11. Mai 2015

MAkikky

*WERBUNG*


Kikky/MAkikky, das neue Sommerkleid von ki-ba-doo, habe ich für meine Große genäht. Sie liebt Kleider und Röcke und trägt Hosen seit einiger Zeit eher nur notfalls, daher ist sie für weitere Kleider gerne bereit, auch mal was Neues auszuprobieren. Es muss aber im gewohnten Farbschema bleiben - nur nicht zu bunt und auffällig.
Ich würde ja gerne, nun ja, doch irgendwie bunt nähen, aber gut. Hast du etwas Schwarzes? Etwas Graues? Ich habe also meine allerletzten eineinhalb Meter schwarz-graue Blockstreifen von der Stoffprinzessin gespendet und wir haben das Kleid daraus genäht.
Etwas unvernünftig habe ich Größe 34 zugeschnitten - die Tragefotos zeigen es, das Kind würde noch 32 vertragen. (Wir werden das Kleid noch eine Runde im Trockner drehen lassen müssen.)


Immerhin durfte ich dann noch einen pink-orangefarbenen Stern aus einem Rest Lillestoff-Neon-Streifen vorne drauf machen. :-)
Und ich bin froh, dass ich noch Sachen für meine Große nähen "darf", ist ja nicht selbstverständlich.  


Das Schnittmuster wurde mir von ki-ba-doo kostenlos zur Verfügung gestellt.
Verlinkt bei TeensPoint.

Donnerstag, 7. Mai 2015

MAlotty Rainbow Shirt


Allmählich steigen die Temperaturen und ich kann von den im frühen Frühling genähten MAlottys nur noch die Tops anziehen - für die Sweatshirts drüber wird es schön langsam zu warm draußen.
Deshalb wollte ich fürs Drüber mal eine Version aus Jersey mit Kurzarm ausprobieren, wie Claudia das neulich hier in ihrem neu gestylten Blog gezeigt hat.
Und da habe ich also mal wieder Regenbogenstreifen genäht, zur Abwechslung. ;-) Oder auch nicht. Ich bleibe einfach bei dem, was ich mag.


Leider kann ich euch derzeit nur Smartphone-Fotos bieten - mein Computer ist schon fast völlig hinüber und verarbeitet keine Fotos mehr, deshalb muss ich das alles mit iPhone und iPad machen und da gibt's leider keine Verbindung zur Kamera-Speicherkarte. Aber demnächst erbe ich den alten Firmen-Laptop von Mr. Kitzkatz, dann wird es hoffentlich wieder besser.



Auf der Rückseite ist das Shirt etwas länger, da ist sich noch ein Mini-Streifen Lila ausgegangen.


Hier noch ein Gruß von Fritzi, der gerade seiner allerletzten Tage mit uns verbringt. :-( Letztes Wochenende dachten wir schon, dass wir uns bereits verabschieden müssen, aber mit etwas mehr Cortison hat er doch noch ein wenig Lebensqualität bekommen. Aber viel geht nicht mehr, leider - sein Weg mit uns ist ganz bald zu Ende.


Verlinkt bei RUMS.