Mittwoch, 27. April 2011

Willemientje II.


*hüpf* *freu* *spring*
Geschafft! Die zweite Willemientje ist fertig aus der Nähmaschine gehüpft und ich muss mir keine Gedanken mehr über die Taufkleider für Samstag machen. Habt ihr den Stein gehört? ;-)


Die zweite Willemientje hat genau wie die erste ein Unterkleid aus Viskose-Borkencrepe und ein Oberkleid aus besticktem Voile. Obwohl ich mir nach dem ersten Kleid fest vorgenommen hatte, für das zweite ein paar weniger unangenehme Stoffe zu verarbeiten, habe ich dann im Geschäft doch nach den gleichen gegriffen, damit die Kleider nicht zu unterschiedlich werden. Immerhin habe ich mir diesmal die Namen der Stoffe gemerkt. ;-)


In hellem Rosa oder Lila gab es leider keine schönen bestickten Stoffe, deshalb bin ich auf Grün ausgewichen, aber das ist sowieso immer noch eine von F.s Lieblingsfarben, also ist sie zum Glück sehr zufrieden.



So viele Fotos seid ihr von mir gar nicht gewöhnt, ich weiß - aber wir hatten gerade großen Spaß beim Fotografieren. Natürlich wollte die große Schwester auch wieder mitmachen, deshalb habe ich noch ein paar Fotos mit beiden Kleidern Kindern für euch.




Jetzt mache ich ein paar Tage Nähpause und kümmere mich um das verwahrloste Haus, damit ich die Gäste am Samstag überhaupt hereinbitten kann ...

Dienstag, 26. April 2011

Erdbeerig


Jaaa, eigentlich sollte ich an der Nähmaschine sitzen und die zweite Willemientje nähen, denn bis zur Taufe sind es nur noch VIER Tage. Eigentlich. Aber schon heute ist F. zur Geburtstagsfeier von J. eingeladen - und die mag Erdbeeren sehr gerne. Geht ja gar nicht, dass sie da nix Genähtes von mir bekommt. ;-)


J. hat F.s Erdbeer-Amelie im Vorjahr immer so nett bewundert, deshalb habe ich ihr ein Erdbeershirt mit Riesen-Erdbeer-Bauchtasche genäht. (Man sieht beim Bild eh genau, wo der Eingriff ist: Das ist die hässliche Stelle, wo es sich so wellt ...)
Am Rücken gibt es Erdbeeren pur:


Meine Große, die Erdbeeren hasst, hat nur "Igitt" zu diesem Shirt sagen können. J., der Erdbeerfan, wird sich hoffentlich freuen. Und jetzt ab zum Taufkleid-Nähen! *winkundweg*

Freitag, 22. April 2011

Royal Wedding?


Zur Super-Hype-"Hochzeit des Jahrzehnts" fällt meiner coolen Achtjährigen nur ein Vorurteil ein:
"Prinzessinnen sind doooof." Und damit ist das Thema abgehakt.
Zum Glück durfte ich trotzdem ein cooles Shirt mit der britischen Flagge nähen. *pff*


Für das Rückenteil haben wir einen neuen coolen Sanetta-Ribjersey ausgesucht:


Die Flagge ist aus Interlock und Denim appliziert, der sich nach dem Waschen noch ein wenig ausfransen soll, damit es noch cooler wird. ;-)


Ich wünsche euch schon mal frohe Ostern, gutes Wetter beim Eiersuchen und entspannte Tage mit euren Familien!
Lieben Gruß,
Anneliese

Dienstag, 19. April 2011

Hasenfütterung


Letztes Jahr habe ich kurz vor Ostern bei Wunderwutzi den süßen Hasenjersey bestellt und ... tja, wie immer zu viele Pläne und zu wenig Zeit gehabt.
Dieses Jahr - LAST MINUTE - habe ich doch noch ein jahreszeitlich passendes Shirt hinbekommen!


Herr (oder Frau?) Hase kann mit integrierter lecker Nicky-Karotte gefüttert werden. *schmatz*



Auf der Rückseite gibt es Hasenstoff pur.

Montag, 18. April 2011

Wreath of JOY & mehr


Für meine Schwiegermutter zum Geburtstag habe ich einen bunten Kranz nach dem neuen FM-Ebook von Jolijou versucht.


Meine jüngere Tochter ist begeistert, meine ältere Tochter meinte zuerst kopfschüttelnd: "Was denen alles einfällt! Als nächstes gibt es noch Badewanne und Klo aus Stoff zum Nachnähen!" - Hääh?


Und am besten mein Mann: "Wozu ist das Ding denn gut? Ein Sitzring??!?" Hach.



Ein Glück nur, dass Oma sich über selbst gemachte Sachen normalerweise grundsätzlich freut, sonst würd ich mich das Ding gar nicht mehr herschenken trauen.


Und wer bis hierher geguckt hat, den möchte ich noch auf Sabrinas Sammelaktion aufmerksam machen. Für ein Kindergarten-Projekt sammelt sie Webbänder, Velours, Knöpfe und mehr und sucht noch ein paar Spender. Mein Briefchen an sie macht sich jedenfalls morgen auf den Weg.

Freitag, 15. April 2011

Unsere erste Willemientje


... mit einigen Fehlern, aber doch immerhin tragbar - zum Glück!


Bei uns gibt es dieses Jahr gleich zwei feierliche Kleid-Anlässe, denn vor L.s Erstkommunion Anfang Juni werden unsere Mädchen Ende April erstmal getauft.


Unter einigen hübschen Schnitten haben alle beide die Farbenmix-Willemientje ausgesucht.
Für ein Probekleid fehlte mir irgendwie die Lust, deshalb habe ich gleich mal 70 Euro in Viskose fürs Unterkleid und bestickten Stoff fürs Oberkleid investiert.


Der durchsichtige Stickstoff ist nicht ganz ideal - außer man liest vorher die ganze Schnittbeschreibung und weiß, dass bei durchsichtigen Stoffen eine Lage mehr empfohlen wird ... tja. Ich hatte diese Erkenntnis erst, nachdem ich die Passe fertig hatte, deshalb habe ich die gleich mal gekübelt und mit einer Lage mehr nochmal genäht.

Durch irgendwelche rätselhaften Vorgänge ist das Kleid insgesamt ungewollt asymmetrisch geworden, aber es schwingt dennoch wunderschön und Tochter L. ist bis auf den Umstand, dass außer einem Unterhemd absolut nichts mehr unter die Passe passt, sehr zufrieden. :-)


Für Kleid 2 fehlt mir noch der Stoff, aber die Taufe ist ja eh erst in zwei Wochen ... *schwitz* ... Mitte nächster Woche fahre ich aber  in die große Stadt und kaufe ordentlich ein.

Dienstag, 12. April 2011

Monster und mehr



Drei Jungs-Shirts habe ich noch zu zeigen, dann ist es mit dem schönen Appli-Nähen leider erstmal vorbei.
Von Annikas wunderbarem Blog habe ich mir dieses geniale Monster abgeguckt - thanks a lot, Annika, for your great inspiration! Leider kann ich kein Finnisch und der Google-Translator macht Annikas Texte meistens kaum verständlicher für mich, deshalb begnüge ich mich auf ihrer Seite üblicherweise mit Bilderangucken.

Zu meiner großen Freude ist mir endlich mal ein Shirt gelungen, bei dem die Streifen exakt aufeinander treffen. Jippie!


Und diese beiden zeige ich euch nun doch auch. A. und K. sind große Maus-Fans und wolten ihre "Stars" unbedingt auf einem Shirt haben:


Alle Shirts sind nach Ottobre-Schnitten genäht (der Raglanschnitt ist glaube ich aus 3/2010; die hellblauen Shirts sind nach dem Basic-Shirt-Schnitt).

Freitag, 8. April 2011

Fuchs und Helm


Inzwischen habe ich noch weitere Jungs-Shirts genäht. Hier kommt meine erste Farbenmix-"Imke" in 98/104 - und meine Güte! - Dieser Schnitt fällt wirklich großzügig aus. Obwohl ich extra die kleinere Größe genommen habe und an den Seiten mit der Overlock je zweieinhalb Zentimeter weggeschnitten habe, ist das Shirt immer noch weiter als das Drachenshirt in 110, das ich euch zuletzt gezeigt hatte.


Für den großen Bruder vom Fuchs-Shirt-Träger habe ich eine Wikinger-Hilde probiert:


Der Helm ist gleichzeitig eine praktische Bauchtasche. Leider hatte ich keine Nieten zuhause, deshalb habe ich zur Zierde graue Kamsnaps verwendet. Muss mir unbedingt noch silberfarbene bestellen ...


Ein drittes Shirt habe ich auch noch fertig, aber darauf ist ein bekanntes Motiv, von dem ich nicht weiß, ob ich es im Blog zeigen darf. Die WDR-Redaktion hat meine entsprechende Anfrage leider nicht beantwortet (und jetzt wissen einige von euch bestimmt schon, was auf dem Shirt drauf ist ;-)).

Montag, 4. April 2011

Der Drache in der Palme


Nach so viel Mädchenkram war es höchste Zeit, etwas für Buben zu nähen.
Es gibt so viele coole Stoffe für Jungs - da kann ich froh sein, dass ich ab und zu mal die beiden Söhne einer Freundin benähen darf.
Den Anfang macht ein Drachenshirt in Größe 110 - nachdem ich vor einem halben Jahr ein Langarm-Drachenshirt für den großen Bruder genäht hatte, wartet der kleine Bruder nun schon ungeduldig auf seinen Feuerspucker.


Ich hoffe, der Drache ist nicht zu zahm geworden, denn so gefährlich wie auf dem Shirt für den großen Bruder guckt er nicht.



Schnitt: Ottobre 3/2010, Stoffe von Michas und Minimenschundco, Veloursfolie von Funfabric.

Freitag, 1. April 2011

Nixen-Party: Die Nachlese


Jetzt habt ihr es dann bald geschafft mit unserer Nixen-Party - einmal noch gucken heute, dann sind wir fertig!
Den Anfang macht ein Foto "davor", damit ich euch noch die großen Nixen zeigen kann, die meine Mädchen vergangenes Wochenende gemalt haben (L und F in Originalgröße auf Packpapier ummalt, Flosse statt Beinen gezeichnet, dann bemalt und verziert), und das schöne Meer, das wir auf die Fenster geklebt haben (Voile-Reststücke mit der Overlock zu einer Wellengirlande verbunden).

Hier unser Geburtstagsjausentisch mit Torte, Muffins und Keks-Lollies:


F. bereitet noch die Indoor-Sandkiste vor, dann kanns losgehen:


Kaum ist der erste Nixen-Gast eingetroffen, gibt es schon Gedränge am Nixen-Schminkplatz:


Gemeinsames Kuchenessen:


Lieblingsspiel Kristalle aus dem Aquarium angeln:



Nach erfolgreicher Schatzsuche werden die Schätze unter den Nixen aufgeteilt:


Abtanzen in der Nixen-Disco:


Zwischendurch habe ich die Kamera zur Seite gelegt und keine Bilder von Dosenschießen, Pinata, Nixenstab- und Seegrasarmbandbasteln und Perlensuche gemacht ...

Am Ende gabs noch Würstchen mit Pommes und eine Überraschungseiersuche im Garten.


Sehr nett wars und dank der großen Hilfe meines Mannes auch fast gar nicht anstrengend. Hinterher folgte noch eine Stunde Konfetti-Staubsaugen und jetzt gibts ein gutes halbes Jahr Party-Pause bis zum  9. Geburtstag von L.! :-)

EDIT: Morgens beim Verfassen dieses Posts ganz vergessen: Gerne verborge ich unsere Nixen-Partyausstattung an mir bekannte Mamas und Bloggerinnen, die auch ein Nixenfest planen wollen. Schreibt mir einfach ein Mail an speedyneko (at) aon (dot) at.