Donnerstag, 31. Mai 2012

Rainbow Style Week (4): Regenbogen-Kitty und Roberta


Am Tag 4 meiner Rainbow Style Week gibt es wieder etwas für meine große Kleine - ein Regenbogen-Kitty-Shirt und eine passende "Roberta"-Hose.


Das Shirt ist wieder eine "Leni" von Farbenmix, die passt meiner Maus einfach am besten momentan.
Vorne habe ich eine weiße Katze auf einem Regenbogen appliziert, hinten gibts noch einen kleinen bunten Wegweiser mit Farbenmix-Webband auf einer Wolke:

 
Und was hat nun diese Roberta-Hose mit Regenbogen-Style zu tun?


Beim Streicheln von Kater Fritzi seht ihr schon ein kleines Stückchen vom Regenbogen hervorblitzen:


Genau, die hinteren Hosentaschen waren diesmal dran. ;-) Regenbogen aus Samtbändern:


Die "Roberta" ist aus türkisfarbenem Tronic-Stretch-Jeans mit ein klein wenig gepunkteter Baumwolle am Bund und bei den Taschen. Die Nähte habe ich von außen in Rot-Gelb-Blau gecovert, das erkennt man nur ein klein wenig auf dem Detailfoto von der Tasche:


Die "Roberta" habe ich in der weiten Version in 134/140 genäht - in der Länge würde sie noch Jahre passen, aber in der Weite ... ist sie jetzt schon am Limit. :-(



Und so sieht das bei uns aus, wenn man Fotos im Gras machen will:


Ich freue mich sehr, dass wir schon so einige Regenbogen-Werke von euch sammeln konnten!
Weitere Einträge in der Link-Sammlung hier unten sind jederzeit willkommen! Kramt ruhig in euren alten Blog-Beiträgen, bestimmt habt ihr alle schon mal etwas Regenbogenbuntes genäht, gehäkelt, gestrickt, gestickt, gebacken, gebastelt ... hier könnt ihr es nochmal zeigen!




Mittwoch, 30. Mai 2012

Rainbow Style Week (3): MMM Rainbow Union Jack Bag


Rainbow Style Week meets Me Made Mittwoch: Heute gibt es Regenbogenbuntes für mich, nämlich eine bunte Umhängetasche. 


Dazu trage ich ein buntes Shirt vom Vorjahr, das ich hier schon mal gezeigt habe.  Die meisterhaften Fotos von mir haben natürlich meine Mädchen gemacht, wie üblich.


Die Tasche ist nach dem Ebook "Klappen-Umhängetasche" von Farbenmix genäht, außen rum aus alten Jeans von meinem Mann und mir; der Seitenstreifen ist aus blauem Kunstleder. Das regenbogenbunte Gurtband ist von Lieblingsstücke, der Gurtpolster von Funfabric.


Auf die Klappe habe ich einen Union Jack aus Kunstleder und Regenbogen-Jeansstoffen appliziert:


Die äußere Seitentasche ist von einer alten Jeans von meiner Großen, die darüber ziemlich empört war. (Merken! Die zweite Regenbogenjeanstasche unbedingt für L. verwenden!)


Hinten erkennt man noch gut die alten Hilfiger-Jeans von Mr. Kitzkatz:


Innen gibt es noch jede Menge regenbogenbunten Robert-Kaufmann "Flower Child"-Stoff:


Die Tasche ist im Originalschnitt nicht gefüttert, deshalb habe ich die Teile einfach gedoppelt und innen mit Schrägband versäubert. So konnte ich auch eine kleine Innentasche anbringen.


Am Pfingstsonntag hat die Tasche schon ihren ersten Praxistest an einem wirklich bunten Ort bestanden: mit den Kindern im Wiener Prater. :-)


Mehr Me Made Mittwoch gibt es wie immer bei Catherine.
Und mehr Rainbow Style gibt es hier unten - würde mich sehr freuen, wenn noch mehr von euch mitmachen! Alles ist erlaubt - alt/neu - Hauptsache regenbogenbunt und selbst gemacht!





Dienstag, 29. Mai 2012

Rainbow Style Week (2): Bright Colours Leni & Amilia


Am Tag 2 meiner Regenbogenwoche gibt es eine bunte Kombi für meine große Kleine, bestehend aus einer Farbenmix "Leni" und einem "Amilia"-Röckchen von Frau Liebstes.


Das Shirt ist vorne aus zartrosa Interlock mit bunter Appli-Aufschrift und einem Aufbügel-Smiley:


... und hinten regenbogenbunt gepatcht:


Das Röckchen ist aus buntgeringeltem Jersey von Lieblingsstücke.
(Und ich weiß nicht, ob ich es zugeben soll, aber den Rock habe ich ohne Übertreibung vier Mal aufgetrennt, bevor ich das mit den Falten kapiert hatte. Dabei geht es eigentlich ganz einfach. *pfeif*)


Kind ist jedenfalls zufrieden - ein Regenbogenshirt wollte sie schon lange und Röcke kann sie ohnehin nie genug haben.



Nur das Fotografieren hat ihr diesmal nicht so viel Spaß gemacht wie sonst - die Fotos haben wir letzte Woche gleich nach der ersten Anprobe gemacht, und zwar frühmorgens vor dem Weg in die Schule - da sitzt das Lächeln noch nicht sehr locker ...
Dafür ist Kater Maxi mit im Bild (wer findet ihn?).


F. wollte sich für dieses Outfit absolut passend stylen und bestand sogar auf Regenbogenohrringen. ;-) 


Ich freue mich sehr, dass gestern schon ein paar von euch mitgemacht haben beim Bildersammeln und Verlinken - weitere Links sind sehr herzlich willkommen! :-) Egal ob alt oder neu, egal ob genäht, gehäkelt, gestrickt, gebastelt oder was auch immer - Hauptsache selbst gemacht und regenbogenbunt!




Montag, 28. Mai 2012

Rainbow Style Week (1): Regenbogen-Elodie


Die neue Woche starten wir gemütlich mit einem Feiertag, aber dennoch bunt und munter, schließlich habe ich jede Menge vor: Eine ganze Woche lang möchte ich euch Regenbogenbuntes zeigen und euch Lust darauf machen, ganz bunt mitzunähen/-häkeln/-stricken/-basteln.

Den Anfang macht bei uns eine regenbogenbunte "Elodie" von Farbenmix für mein großes Mädchen:


Das Kleid hat ja acht einzelne Bahnen, ist also geradezu der perfekte Schnitt für ein Regenbogenkleid.


Für das Oberteil wollte ich eigentlich einen irgendwie neutralen Stoff verwenden - dunkelblau, schwarz oder weiß ... aber meine Tochter meinte, wenn schon, denn schon, und hat auf Regenbogenstoff bestanden.


Mit dem neuen Kleid ist sie rundherum glücklich - es ist unsere allererste Elodie und ich habe sofort gemerkt, dass es ein großer Fehler war, den tollen Schnitt den ganzen letzten Sommer unberührt liegen zu lassen.


Auch große Mädchen drehen sich noch furchtbar gerne und freuen sich über mitdrehende Kleider - und zwar viel mehr, als ich es von meinem coolen Kind erwartet hätte.





Wie heißt es so schön? Sitzt, passt und hat Luft - auch am Trampolin kann man damit viel Spaß haben. Die kleine Schwester ist etwas gekränkt, dass sie noch kein Hochdrehkleid hat, aber das werden wir demnächst natürlich ändern - musste ich versprechen.

Und jetzt wärs genial, wenn ihr EURE Regenbogenwerke hier verlinken würdet, damit wir eine richtig schöne bunte Sammlung zusammenbekommen! Auch ältere Blogbeiträge sind herzlich willkommen, so lange sie das einzige wichtige Kriterium "Regenbogen" erfüllen. ;-)
Ihr habt auch die ganze restliche Woche Gelegenheit, eure Regenbogenwerke in den jeweiligen Posts hier zu verlinken. Ich freue mich auf euch!
Gerne könnt ihr auch mein Bildchen oben mitnehmen, wenn ihr mitmacht.



Freitag, 25. Mai 2012

Ankündigung: Rainbow Style Week


Vor dem Wochenende gibts noch eine Ankündigung: Die ganze kommende Woche möchte ich euch Sachen im Zeichen des Regenbogens zeigen.
Vielleicht bekommt ja die eine oder andere von euch Lust, auch etwas Regenbogenbuntes zu nähen/häkeln/stricken/basteln ... und es zu zeigen?
(Falls ich im Verlauf der kommenden Woche ENDLICH wieder meinen Computer zurückbekomme, schaffe ich es hoffentlich auch ein Verlinkungstool zu installieren, dann könnten wir unsere Regenbogenwerke hier sammeln - das würde mich sehr freuen!)

Schönes buntes Wochenende einstweilen!

Donnerstag, 24. Mai 2012

Fisch am Donnerstag


Eigentlich habe ich schon gemerkt, dass Holz-Werkstücke in einem Nähblog weniger Beifall finden, aber meine Kinder bloggen (noch?) nicht selbst und wollen ihre Werke doch auch irgendwie veröffentlicht sehen, wenn Mama das mit ihrem Nähzeugs auch immer so macht.
Deshalb heute: die Holzfische für Opas Geburtstag!

Beide haben wieder auf Holz vorgezeichnet, ich durfte sägen, und dann wurde fleißig drauflosgemalt. F. s Fisch ist eher rund geworden:


Und L.s Fisch sah unbemalt einem U-Boot zum Verwechseln ähnlich, wie mehrere Betrachter unabhängig voneinander festgestellt hatten (sogar L. selbst ...). Aber mit bunten Schuppen ist doch noch ein Fisch daraus geworden:


Sägen macht mir richtig Spaß - wenn ich in meinem Riesenhaus noch etwas mehr (*aufdiestirntippe*) Platz hätte, würde ich mir glatt eine Werkstatt einrichten wollen. Holzarbeiten machen ja sogar noch mehr Mist als Nähen. ;-)

Mittwoch, 23. Mai 2012

Shocking Colour Blocking


Nachdem es modemäßig diesen Frühling ja eher bunt zugeht, hatte ich schon länger Lust, ein Shirt im Colour-Blocking-Style zu versuchen.
Dazu habe ich das Vorderteil vom Farbenmix-Schnittmuster "Antonia" wunschgemäß symmetrisch zerschnippelt und die einzelnen Teile aus verschiedenen Farben zugeschnitten. Obenrum sieht es ein bisschen aus wie eine "Lina" von Frau Liebstes, es ist aber keine. ;-)


Zuerst musste das Shirt drei Wochen hängen bleiben und warten, weil es meiner Großen irgendwie zu weit und vielleicht doch zu bunt erschien, doch die bloße Ankündigung, es eventuell an die kleine Schwester weiterzureichen, genügte dann zum Anziehen. So läuft das mit Geschwistern ...


Ein wenig weit ist das Shirt tatsächlich geworden, aber ich denke, es stört nicht so.



Und das passiert, wenn ich das Shirt zum Fotografieren ins weiche Gras lege:


Tja, falls die Kinder es doch nicht tragen wollen, ist es immer noch ein prima Katzenbett ...

(Dies ist wieder ein Post, das ich am Wochenende auf dem Büro-Laptop von Mr. Kitzkatz getippt habe - mein Computer urlaubt noch immer beim Reparaturservice im Burgenland. Also weiterhin nix mit Lesen und Kommentieren bei euch. Sorry!)

Montag, 21. Mai 2012

♥ Letizia ♥


... oder: "Wenn ich groß bin, möchte ich eine Handtasche sein!" ♥
Meine Mädchen und ich sind ganz verliebt in mein neues HandTÄSCHCHEN nach dem E-Book von Lillesol und Pelle.
Aus den Zutaten rotes Kunstleder von Buttinette, Robert-Kaufman-Kreis-Stöffchen, Magnetverschluss von Lieblingsstücke und D-Ringen von Claudia (vielen, vielen Dank!!) ist diese süße Mini-Handtasche entstanden.


Wenn größere Erledigungen anstehen, ist mein Baby denkbar ungeeignet, aber für die vielen Kinder-Hin- und Heimbring-Fußmärsche, die ich jeden Tag mache, ist "Letizia" genau richtig - sie bietet bequem Platz für mein Portemonnaie, mein Telefon, ein Päckchen Taschentücher, einen Schlüssel und sogar eine Mini-Wasserflasche. Dann ist sie allerdings recht voll.

Meine Nähmaschine ist über mehrere Lagen Kunstleder nicht besonders erfreut gewesen, das könnt ihr an den schiefen Nähten recht deutlich sehen. Trotzdem hat sie auch noch einen kleinen Blatt-Taschenbaumler geschafft, zum Glück, denn auf den wollte ich keinesfalls verzichten.


Innen gibt es noch ein kleines Zippfach für NOCH mehr Dinge zum Einpacken:


(Und wenn gar nix drinnen ist, sieht sie sowieso riesig aus!)


Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit meinem neuen Baby und meine Kinder reißen sich plötzlich darum, für mich die Handtasche tragen zu dürfen - das hatte ich überhaupt noch nie! ;-)


(Und was ich immer noch nicht habe, ist ein reparierter Computer - *heul*. Also wieder ein Post, das ich am Wochenende auf dem Büro-Laptop von Mr. Kitzkatz getippt habe, und weiterhin nix mit Lesen und Kommentieren bei euch. Sorry!)