Dienstag, 30. Oktober 2012

Vampirschnecke


Ja, ihr habt richtig gelesen! VAMPIRSCHNECKE. Eigentlich wollte ich am Wochenende einen ganzen Schwung einfacher Langarmshirts für das große Mädchen nähen, aber dann ist fast die ganze Zeit mit Üben für die erste Mathe-Schularbeit draufgegangen. In einer Lernpause hat Frau Tochter das aktuelle Micky-Maus-Heft studiert und darin dieses geniale Geschöpf entdeckt: die Vampirschnecke. "Mamaaaa! Schau mal! Ist das cooool! Das will ich auf ein Leiberl!"
Gewünscht, genäht. :-)


Die Farbzusammenstellung hat L. selbst bestimmt, der Schnitt "Antonia", erstmals in Größe 158/164 abgezeichnet, fällt noch reichlich aus. Aber 146/152 war schon recht knapp.



Am Rücken macht es sich noch eine Spinne von Peppauf bequem.



 Und ganz wichtiges Detail für L.: eine Schnecke (von hier) kriecht über
Mamas kitzkatz-Label.








Halloween kann jedenfalls kommen bei uns! :-)


Donnerstag, 25. Oktober 2012

Bau-Xater


So, die letzten beiden Jungs-Shirts sind fertig, diesmal "schnelle" Shirts, wie angekündigt. Zwei "Xater" zum Thema "Baustelle", nach Wunsch der Auftraggeberin gepatcht und teilweise offenkantig.
Das einzige, was an diesen Shirts nicht schnell ging, war das Warten auf die Veloursmotive. Die habe ich  hier bestellt, wo Preise, Qualität und Motive wirklich gut sind. Auf der Homepage heißt es, dass die Lieferzeit derzeit zehn Werktage beträgt - und gewartet habe ich fast sechs Wochen. Auf Mails wurde nicht reagiert und ich hatte die Bestellung eigentlich schon fast abgeschrieben, als die Velours doch noch eintrudelten. Das ist also, zumindest im Moment, nur etwas für Geduldige.



Viel Geduld hat in diesem Fall auch meine Kundin gebraucht - ihre Bestellung hat ebenfalls von Mitte September bis jetzt gebraucht, schlimm. Dafür war sie auch einigermaßen umfangreich - zwei Nicky-Westen, vier Langarmshirts: "etwas Gepatchtes", "etwas mit Eisenbahn", "etwas mit Verkehrszeichen", "etwas mit Baustelle", etwas im Geschwister-Partnerlook und ansonsten "mach wie du willst". Das ist nun dabei rausgekommen und ich hoffe, sie wird heute oder morgen beim Abholen zufrieden sein.
(Edit: Details zum Straßen-Shirt hier, zum Spuren-Shirt hier und zu den Eisenbahn-Jacken hier)



Bei uns gibts morgen Feiertag und deshalb wünsche ich euch schon jetzt ein wunderschönes Wochenende!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Straßen-Xater


Yeah, geschafft! I proudly present: Das aufwendigste Appli-Shirt, das ich je genäht habe!
Mitte September geplant ... und dann habe ich mich lange vor der Umsetzung gedrückt, weil ich irgendwie schon so eine Ahnung hatte, dass ich lange daran sitzen würde. Ein paar Tage, nachdem ich mir überlegt hatte, wie ich das "Xater"-Shirt für einen kleinen Auto- und Verkehrszeichenfan machen wollte, habe ich dieses Beispiel bei Aennie entdeckt - und das hat mich während der langen Arbeit dann ein wenig getröstet, denn im Unterschied zu Aennie habe ich fast nur mit Geradstich gearbeitet - und das geht ja viiiel schneller als Zickzack.
Nachdem ich für den großen Bruder des vierjährigen K. schon ein Activity-Shirt genäht hatte, solle auch K. ein Shirt zum Spielen bekommen.


Vorne unten warten im Parkhaus zwei Autos darauf, die Straßen unsicher zu machen. 


Dann gehts vorbei an Wald und Ententeich. An der linken Schulter kann man abbiegen in Richtung Zebrastreifen und an der rechten Schulter gehts runter zur Shell-Tankstelle am Ärmel mit "echtem" Zapfhahn aus Gummikordel. (Meine Mutter hatte früher eine Shell-Tankstelle bei uns im Ort, deshalb konnte ich da nicht dran vorbei ...)


Falls man Richtung Rücken weiterfährt, ist die Fahrt allerdings bald zu Ende - hier wird die Straße erst gebaut ... (So wollte ich verhindern, dass dem armen K. die Kindergartenkollegen dauernd am Rücken rumrasen. *g*)

Sehr gerne wollte ich euch das Shirt angezogen zeigen, damit man sehen kann, wie lustig sich darauf spielen lässt. Leider habe ich aber kein Kind mit Größe 110/116 in meiner Nähe. Deshalb musste Katze "Unterbaum" herhalten, und obwohl sie eigentlich 98/104 trägt, war sie so freundlich ...


Die Straßen an den Ärmeln hätte ich wohl besser fotografiert, bevor ich die Seitennähte geschlossen habe ... oder an einem Kind anstatt an einer Katze, damit man sie besser sieht ... hm.
 



Nun hoffe ich, dass das Shirt gut ankommt und gerne getragen wird und dass es durch die vielen Applis nicht zu steif geworden ist. Für mich halte ich fest, dass ich in nächster Zeit etwas weniger aufwendige Ideen haben möchte. ;-) Zwei einfache Shirts gehören noch zum Auftrag für dieselbe Familie, dann möchte ich zwischendurch wieder etwas für die eigenen Kinder machen.

Montag, 22. Oktober 2012

Mina mit Herbstlaub


Den schönen neuen Schnitt von Frau Liebstes, "Mina", mussten wir unbedingt ausprobieren.Weil mein Mädel aber kein Bindeband im Nacken haben wollte, haben wir uns für eine Variante aus Jersey mit normalem Halsbündchen entschieden.
Vorne auf dem Kleid tummeln sich regenbogenbunte Herbstblätter aus Filz:


Ein paar Blätter haben sich auch auf den Rücken verirrt:


Heute wird das Kleid in der Schule auf Alltagstauglichkeit getestet und hoffentlich für gut befunden, damit ich mehr davon nähen kann. :-)


P.S. Sorry für die schlechten Fotos - gestern war bei uns den ganzen Tag dicke, graue Niesel-Nebel-Suppe, deshalb haben wir erst abends drinnen ein paar Bilder gemacht ... und so sehen sie auch aus.

Freitag, 19. Oktober 2012

Katze mit Schal


Tataaa ... wie angekündigt kommt hier F.s neue Herbstjacke, gleich komplett mit Loop und Mütze. Und warum "Katze mit Schal"? Dazu müsst ihr einen Blick auf den Rücken der Jacke werfen ...
  

Hier grinst ab sofort eine große freundliche Mieze mit leuchtenden Reflektor-Augen.

Weitere Zutaten: Schnittmuster "Philippa" von Farbenmix, türkisfarbener Taslan, Farbenmix Fluffy Stars, eine Menge Webbänder und Reflektorfolie, dazu ein Loop aus Punkte-Fleece und Sternen-Jersey nach der Gratis-Anleitung von Farbenmix und eine "Berra"-Mütze von Frau Liebstes.


"Philippa" soll ja eigentlich eine ungefütterte Jacke aus Softshell sein - leider mögen meine Mädchen beide keinen Softshell. :-( Aber Philippa ist so ein cooler Schnitt, ich steh ja sehr auf Raglan und da konnte ich an dieser Jacke einfach nicht vorbei. Damit sie in der gedoppelten Variante meinem kräftigen 135 cm großen Mädel passt, habe ich Größe 158/164 zugeschnitten und war sehr überrascht, dass die Jacke durchaus noch weiter hätte sein können. Gut, an den Ärmeln musste ich 10 cm Länge wegnehmen, aber in der Weite sollte F. jetzt nicht weiter wachsen. ;-) Derzeit passt die Jacke jedenfalls sehr gut und auch Loop und Mütze wurden für bequem befunden - bei meinem Kind durchaus keine Selbstverständlichkeit.

Und jetzt noch eine ganze Menge Bilder ...









Falls ihr noch da seid - danke fürs Gucken! :-) F. hat immer so viel Spaß beim Fotografieren und ich tu mir hinterher schwer, aus 50 süßen Bildern nur ein paar auszusuchen ...
Ein schönes Wochenende wünsch ich euch!
(P.S.: Das nächste Teil, an dem ich gerade werke, ist schon wieder keins der bestellten Jungs-Shirts, peinlich. Aber das übernächste dann!)

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Henric für Spurensucher und Fährtenleser


"Henric" ist der neue coole Jungs-Shirt-Schnitt von Frau Liebstes und den musste ich für eines meiner Jungs-Auftragsshirts gleich mal ausprobieren. Ich mag Raglanshirts nämlich besonders gerne und diese Armpatches finde ich richtig lässig.


Über das Shirt sind fünf verschiedene Waldtiere gelaufen und haben dabei ihre Spuren hinterlassen - auf der Vorderseite:


... und auch am Rücken:


Gewiefte Fährtenleser erkennen vielleicht auf Anhieb, um welche fünf Waldbewohner es sich da gehandelt hat. Für alle, die sich doch nicht ganz sicher sind, gibt es eine Auflösung in Form eines praktischen Fächers, der mit Karabiner an einer Gürtelschlaufe befestigt werden kann. Auf den fünf gedoppelten Filzquadraten (innen noch mit Vliesline verstärkt wegen der eingeschlagenen Ösen) habe ich jeweils auf der einen Seite die Silhouette des zu erratenden Tieres und auf der anderen Seite den Huf-/Pfotenabdruck appliziert.
Das Ganze hat unerwartet viel Arbeit gemacht, die ich natürlich im Leben nicht bezahlt bekomme ... aber was solls, wenn ich eine Idee unbedingt umsetzen will, kann ich einfach nicht anders.


Ich hoffe, der künftige Besitzer hat viel Spaß mit seinem neuen "Henric".
Und weils so gut dazu passt, hier noch ein paar Bilder von der "Wildschweinschnitzeljagd" im Nationalpark, wo wir am ersten Oktoberwochenende drei Stunden lang im Wald den gelben Schnitzeln und Hinweisen gefolgt sind, um am Ende einen kleinen Schatz zu finden. :-)


Drei Jungs-Shirts sollte ich jetzt schnell noch nähen - und was tue ich? Ich sitze an einer Jacke für F., damit sie bei dem kühlen Wetter morgens nicht frieren muss, und lasse meine treue Kundin warten. Böse Frau Kitzkatz ...

Montag, 15. Oktober 2012

Geburtstag mit Ramses' Katze


Danke für eure zahlreichen netten Kommentare zu unseren neuen Stoff-Haustieren, ich hab mich sehr darüber gefreut! :-) Und jetzt schulde ich euch noch Bilder vom 10. Geburtstag und vom Geburtstagsshirt. Der Entwurf dazu stammt diesmal vom Geburtstagskind selbst, das eine ägyptische Katze dafür gezeichnet hat:


Um den Hals sollte die Katze ursprünglich ein R für "Ramses" tragen, gemeinsam haben wir uns dann stattdessen für eine kleine "10" entschieden, weil die Geburtstagsshirts bei uns immer zumindest einen kleinen Zahlenhinweis enthalten.
Als Schnitt habe ich wieder die bewährte und geliebte "Leni" verwendet. Eigentlich hatte ich etwas anderes geplant, aber nach diesem wunderschönen Beitrag in den Farbenmix "Inspirationen" (DANKE!)  konnte ich nicht an "Leni" vorbei. ;-)


Sehr früh am (Schultag-)Morgen wurden die Kerzen ausgeblasen und das Geschenk von der kleinen Schwester ausgepackt:


Nach dem Mittagessen gabs die innig gewünschte Geschenke-Such-Rallye durchs ganze Haus (yeah, Ostern im Oktober!), dann gings ans große Auspacken.


Was sitzt denn da in der Schachtel?


Sind die süüüüß! (*freu*)


Fast noch größer die Freude über die gewünschte Monster-High-Puppe - mit Mattel kann Mama eben doch nicht ganz mithalten ...



Geburtstagsparty gabs diesmal keine (nicht traurig sein, liebe langjährige Leserinnen!), L. wollte stattdessen lieber mit ihrer besten Freundin einen Nachmittag in Minopolis verbringen.
Und weil die kleine Schwester am Geburtstag der Großen einige Tränen zerdrückt hat, weil sie leiderleider keinen Axolotl bekommen hat und es leiderleiderleider bis Weihnachten noch so unerträglich lange dauert, habe ich einen Teil des Sonntags damit verbracht, einen dritten Axolotl zu nähen. (Die Anziehpuppe muss aber bis Weihnachten warten ...)
Ende gut, alles gut. :-)