Freitag, 26. September 2014

Mamacita mal 2


Gestern hab ich euch meine erste "Mamacita" gezeigt ... und die hat auch meine jüngere Tochter anprobiert und bis auf die Länge für gut befunden. :-) Ein kleiner Rest Enemenemeins-Punktejersey von Lillestoff war noch übrig - gerade genug für ein Vorderteil, also hab ich gestern Abend noch eine weitere "Mamacita" in 34 zugeschnitten, diesmal aber in der kurzer Version, denn F. ist doch noch 17 cm kleiner als ich.


Meine Ärmel waren ihr ... äh, ja, zu wild ;-) (und, pssst, das war nicht ihr Kommentar, den ich gestern veröffentlich habe, aber das könnt ihr euch vielleicht denken inzwischen), deshalb sind ihre etwas weniger bunt gepatcht, aber ansonsten sind wir nun im Partnerlook unterwegs ... das hatten wir schon lange nicht.


F. freut sich darüber so sehr, dass ich mein Shirt gestern Abend extra in die Waschmaschine und in den Trockner stecken musste, damit wir heute im gleichen Look unterwegs sein können. Fein!
Habt ein schönes Wochenende! 


Donnerstag, 25. September 2014

Mamacita


Nachdem "Mamacita" von Bienvenido Colorido am Dienstag bei Farbenmix erschienen ist, musste ich den Schnitt natürlich gleich ausprobieren - ich bin ja furchtbar neugierig bei sowas. Hab ihn also fix gekauft, ausgedruckt, gestern unter Mithilfe meiner Kater zusammengeklebt und genäht.

Bei dem Schnitt gibt es ja x Varianten für die Saum- und Ärmellänge, ich wollte eigentlich ein richtig langes Shirt mit richtig langen Ärmeln. Ich habe Größe 34 zugeschnitten (und war mächtig erfreut, wie toll die Ärmel an die Armausschnitte passen, das ist nicht bei jedem Schnitt selbstverständlich) und fand nach der ersten Anprobe, dass das lange Shirt auf jeden Fall zu lang ist an mir, deshalb habe ich es wieder um einige Zentimeter gekürzt. Den Ausschnitt habe ich eine Spur verkleinert, sonst ist alles original nach Schnitt.


Die Ärmel habe ich wie üblich gepatcht, dabei werden mir normalerweise bei jedem Schnitt die Ärmel irgendwie zu lang, bloß diesmal, obwohl ich die normale Ärmellänge verwendet habe, waren die Ärmel überraschend kurz. Ich habe deshalb noch ein Bündchen drangenäht (länger als im Schnitt vorgesehen) und finde die Ärmel trotzdem noch eher kurz - wenn schon Langarm, dann mag ich die Ärmel gern richtig lang. Also eigentlich zu lang wahrscheinlich, aber egal. Das werde ich beim nächsten Mal einfach berücksichtigen müssen.



Tja, und die Stoffwahl? Beim Stoffe-Hinlegen hat mir das alles wunderbar gut gefallen, aber an mir ... hmmm, bin ich mir nicht so sicher, ob ich das mag. Ist doch verdammt bunt. Ich mag Bunt ja sehr gerne, aber dann muss es regenbogenbunt sein, und das habe ich hier nicht.
Eine meine Töchter (ich verrate mal wieder bewusst nicht welche, damit es weniger peinlich ist, falls sie es irgendwann hier nachliest) hat mir jedenfalls zugeguckt, als ich die Fotos gemacht habe, und gesagt: Naja, also, es sieht jetzt nicht soo schlecht aus. Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, Mama. Verstehst du? Zuerst denkt man sich, der Stoff ist schon sehr bunt, aber wenn man es eine Weile angeschaut hat, dann geht es. Also, es sieht jetzt nicht irgendwie Schei*e aus oder so. 
Total beruhigend, oder? Kritische Töchter heben das Selbstwertgefühl enorm, finde ich. Ab zu RUMS mit dem Shirt, das probiere ich auf jeden Fall nochmal! :-)


Dienstag, 23. September 2014

Katzen-Regenbogen-Quilt


 Nachdem meine Regenbogenstreifendecke im ein.fach letzte Woche einen neuen Besitzer gefunden hat, musste für mein Regalfach dort schnell eine neue Decke genäht werden. :-) Also habe ich gestern einen Marathon-Nähtag eingelegt und diese Katzen-Regenbogenstreifen-Decke gemacht, die hatte ich schon einige Wochen im Kopf.


Leider bin ich erst nach Einbruch der Dunkelheit fertig geworden und nehme die Decke heute schon nach Wien mit, bevor es richtig schön hell wird, deshalb konnte ich keine schönen Tageslicht-Fotos für euch/mich machen.
Hier ist ein Bild vom fertigen Top, da war es gestern noch hell draußen - aber leider leuchten auch da die Farben bei weitem nicht so schön wie in Wirklichkeit.


Drei schwarze Katzen habe ich auf die Decke appliziert:




Da hatte ich gestern richtig Spaß beim Nähen - und hab mich zwischendurch sehr gefreut, was für eine schöne Arbeit ich habe!
Den Quilt schicke ich zum Creadienstag und zu Allies Quilt-Sammlung.

Edit: Nicht immer klappt alles so, wie man es plant. Heute Morgen war ich schon mit dem Quilt in der Tasche auf dem Weg zum Bahnhof, als mein Mann anrief, um mir mitzuteilen, dass er meine Große mit einem Migräneanfall nun wieder nach Hause bringen würde. Arme Maus!
Nun ist die Decke also doch noch nicht nach Wien gereist und das Tageslicht am Vormittag gab Gelegenheit für ein paar weitere Bilder:





Donnerstag, 18. September 2014

Joana für die Nacht



Heute mache ich mal eine Ausnahme von meinen eigenen Regeln und zeige ein Nachthemd, obwohl ich das eigentlich eher doof finde. Ich hab den "Joana"-Schnitt einfach verlängert, so lange der Sternenjersey von Stoff&Stil war, und so ist ein Nachthemd draus geworden.


Vorne drauf habe ich mithilfe von T-Shirt-Transferfolie ein Bild gebügelt von einer Gegend, die ich sehr, sehr gerne mag (das ist ein ganz bestimmter Bergsee in den Alpen, wo ich schon sehr oft war) und das hat etwas mit meinem "sicheren inneren Ort" zu tun. Das ist wieder ein Konzept aus der Traumatherapie, so wie die Schutzkleidung, die ich hier schon öfter gezeigt habe, und eigentlich ist mir das alles einen Tick zu privat, um es hier öffentlich breitzutreten, aber zum Thema "Schutzkleidung" habe ich schon so überraschend viele Rückmeldungen und Mails bekommen, dass ich denke, es könnte vielleicht doch für mehr Leute von Nutzen sein.

Mitten im Fotografieren ist meine jüngere Tochter dazugekommen und hat ziemlich gestaunt, was ich da so mache, deshalb hab ich noch ein freundliches Bild für euch zum Schluss. :-)


(Hier gehts zu RUMS.)

Mittwoch, 17. September 2014

PAlouis


Sicher habt ihr es schon gelesen - von ki-ba-doo gibt es jetzt auch einen Schnitt für Herren! "Louis", den neuen Hoodie für Jungs, gibt es als "PAlouis" auch in der Herren-Version, und Mr. Kitzkatz hat ihn sich in Azurblau mit Knallgelb bei mir bestellt.
Leider bin ich erst gestern gegen Abend dazu gekommen, den Schnitt auszuprobieren, und mein Mann kommt vor lauter Arbeit unter der Woche sowieso fast immer erst nach Hause, wenn es schon dunkel ist, so dass wir euch nur Nachtlicht-Fotos zeigen können.
Aber besser als gar keine ...


Das ist die größte Größe (XXL), unten noch 3 cm verlängert, und ich hätte vielleicht noch in der Länge und bei den Ärmeln ein wenig mehr zugeben können - Mr. Kitzkatz ist mit seinen 200 cm ja nicht gerade ein Zwerg ... aber zu klein ist der Hoodie nicht geworden, zum Glück. :-)
Ab sofort im ki-ba-doo-Shop.


Edit: Bevor ihr euch hier alle über die Appli schlapp lacht: Mein Mann hat beruflich mit Schnellstraßen und Autobahnen zu tun, so bin ich auf die Idee gekommen. ;-)

Dienstag, 16. September 2014

Ein Rennauto mit Spoiler ... und eine Katze


... oder Brüdershirts mal etwas anders. :-)
Vor ein paar Wochen war C. mit seiner Mama und seinem kleinen Bruder bei mir, um eine Mutter-Kind-Pass-Hülle abzuholen, als wir auf Shirts für die Jungs zu sprechen kamen und seine Mama relativ unvermutet sagte: "So, C., jetzt sag mal der Dame, was auf deinem Shirt drauf sein soll!"
Und da! Wie aus der Pistole geschossen!
"Einrennautomitspoilerundraketenantriebundundmiteinemsechseramärmelundmitgekreuztenflaggenamrücken."
Aha?
Zum Glück hatte er seine Mama als Übersetzungshilfe dabei. ;-)
Der Sechser am Ärmel sollte dann noch in "Flammenfarben" sein.


Für den kleinen Bruder sollte es ein farblich passendes Shirt mit einer "lieben vierbeinigen Katze" geben.
(Das hatte ich etwas schneller fertig als das Shirt für den großen Bruder ... mit Miezekatzen hab ich einfach deutlich mehr Erfahrung als mit Rennautos mit Spoiler, Tatsache.)




Ich hoffe, dass die Jungs mit ihren Shirts zufrieden sind.


Ab damit zum Creadienstag und zu Made4boys.

Schnitt: Farbenmix "Xater"

Donnerstag, 11. September 2014

Red Dots Joana



Heute wieder eine "Joana" für mich, wieder mit kurzen Ärmeln, ich konnte mich doch noch nicht dazu durchringen, lange Ärmel für mich zu nähen. Kalendarisch haben wir ja noch Sommer und ich hab es so gern warm. Ich werde einfach ein Langarmshirt darunter tragen, wenn es noch kühler wird.

Weil ich es ein bisschen lästig finde, wenn jeder die für mich selbst gedachten Inschriften auf meiner "Schutzkleidung" lesen kann, habe ich die Applikation diesmal einfach verschlüsselt - zwei Wörter ineinander geschrieben, eins von vorne, eins von hinten und das eine noch dazu in Spiegelschrift. ;-) Meine Große hat es trotzdem sofort entziffert, aber ich glaube nicht, dass alle Leute da so fix sind.


Stelle ich mir sehr lustig vor, wie die Leute rätseln, was da wohl auf meinem Shirt geschrieben steht, sich aber nicht fragen trauen, weil ich böse gucke oder weil sie nicht blöd wirken wollen.


Aber so boshaft bin ich eigentlich gar nicht. Leute auslachen ist nicht so meine Art. Und seht mal, wie furchtbar seriös ich aussehe in meinem neuen Mäntelchen, das ich gestern von Mr. Kitzkatz bekommen habe. Aber das gehört natürlich eigentlich nicht hierher, ist ja nicht selbst genäht.


Das Shirt schicke ich jedenfalls zu RUMS.

Mittwoch, 10. September 2014

Happy Girls gepatcht mit Äffchen


Eine liebe Kundin hat für ihre Tochter bei mir ein "Mareen"-Shirt im Pippi-Stil bestellt, aus dem "Happy Girls"-Jersey von Lillestoff und mit wild gepatchten, unterschiedlichen Ärmeln, sie hat mir sogar eine tolle Farbreihenfolge vorgeschlagen, so hatte ich gar nicht viel zum Nachdenken. :-) 



Weil ich noch einiges Ärmel-Geschnippel übrig hatte und weil wir beim gemeinsamen schriftlichen Planen des Shirts verschiedene Varianten durchgedacht hatten, hatte ich dann noch Lust, eine zweite Version zu nähen, diesmal eine "Leni" mit der Bauchtasche von "Klein Fanö" und einem applizierten Äffchen vorne drauf, das gerade dabei ist, ein paar Zuckerln/Bonbons zu klauen. ;-)




Beide Shirts Größe 122/128. "Happy Girls"-Jersey hab ich noch einiges übrig, ich glaube, davon vernähe ich noch mehr, die Farbkombi  macht richtig gute Laune!

Montag, 8. September 2014

RSW4: Rainbow Loom und Thank you Giveaway


Die vierte Rainbow Style Week hier im Blog ist ja nun eigentlich schon vorbei, aber meine Kinder sind diesmal irgendwie zu kurz gekommen - bis auf das Monster-Tipi habe ich gar nichts für sie oder von ihnen gezeigt.
Ich nütze deshalb mein "Dankeschön"-Post, in dem ich mich bei den fleißigsten RSW4-Verlinkerinnen bedanken möchte, um euch einige der regenbogenbunten Rainbow-Loom-Werke meiner Mädels zu zeigen.
Ich selbst versteh ja gar nix von diesem Gummibandl-Häkeln oder -Knüpfen oder was es eigentlich ist, aber meine Große guckt sich die Anleitungen auf YouTube an und erklärt dann alles der kleinen Schwester.
So hat auch F sich schon ein paar Armbänder geloomt ...


... und mit Hilfe der großen Schwester ist ein regenbogenbunter Ohnezahn entstanden (den find ich ja besonders cool!): 



L hat schon so viel Armschmuck geloomt, dass sie eigentlich nie alles auf einmal tragen kann.


Der besondere Reiz liegt für sie darin, immer neue Anleitungen auszuprobieren.


Drachen, hier gleich mit Reiter, hat sie auch schon zwei gemacht: 



:-)
Und wenn ihr nach so vielen Bildern noch da seid, könnt ihr sehen, wer die meisten Links bei der vierten Rainbow Style Week gehabt hat. Ich freu mich riesig, dass so viele von euch mitgemacht haben und wir diesmal sogar erstmals die HUNDERT geknackt haben, yeah!
Zwei Evas waren besonders fleißig und haben je DREIZEHN Beiträge verlinkt, ganz herzlichen Dank an euch beide! Weil ich mich so freue, schicke ich euch beiden ein kleines regenbogenbuntes Dankeschön.
Von Märlimuus brauche ich bitte noch eine Adresse, damit ich dir dein Päckchen schicken kann!


Frau verfuchstundzugenäht kenne ich ja bestens, ihr Päckchen macht sich heute schon auf den Weg.


Danke an alle fürs Mitmachen und Verlinken!
Und falls ihr noch etwas Regenbogenbuntes habt, das ihr in die Liste eintragen möchtet - bis 17.9. ist sie noch für euch geöffnet:




Donnerstag, 4. September 2014

Do more of what makes you happy


Zum heutigen RUMS-Tag gibts mal nichts selbst Genähtes, sondern etwas selbst Upgecyceltes.


Ich hab mir bei M*ngo ein schwarzes Shirt gekauft, das hier: 


... hab es mit der Schere bearbeitet und ein paar bunte Keile hineingenäht. Jetzt sieht es viel eher aus wie ein Shirt von mir. :-)


Aber auch wenn es gestern endlich wieder zu regnen aufgehört hat, werd ich das Teil wohl demnächst nur noch mit Langarmshirt darunter tragen können ... 


Ab damit zu RUMS und zur Shirtwoche von hagymade.
(Und habt ihr noch was Regenbogenbuntes, das ihr bei mir verlinken möchtet? Bis 17.9. ist die Linkliste der vierten Rainbow Style Week noch geöffnet.)